AUF DER RÜCKSEITE: OFFEN FÜR DEN BLICK INS GRÜNE

Im 49/51 hat die Sonne Baumeister gespielt mit überzeugendem Ergebnis. Um das Gebäude auf natürliche Art und Weise zu kühlen, wird es, wie im arabischen Raum üblich, mit einer tragenden Fassade, dicken Wänden und Schlitzfenstern gebaut, welche die Wärme der Sonne außen vor lassen nicht aber das Licht, wie ein für unsere Breiten typischer Sonnenschutz. Zudem kommt die Ausführung in Sichtbeton der Optik von Lehm nahe. Auf der Rückseite öffnet sich das Gebäude mit bodentiefen Fenstern zur Parkanlage. Es zeigt sein nordeuropäisches Gesicht: offen für Licht, Luft und den Blick ins Grüne. Logisch, dass diese zum Parkbalkon und Wassermannsee schauende Seite zur privaten Nutzung vorgesehen ist.